„Mann geht rechts voran und Dame links zurück“

Am 14.12.2019 fand in der Gießerstraße 12, in den Räumen der Tanzschule Jörgens, der diesjährige Abschlussball des Grundkurses Tanzen des Robert-Schumann-Gymnasiums statt.

Die Schüler hatten sich dreizehn Wochen lang mit Freude und intensiv auf diesen Ball vorbereitet. Eine kleine Bewährungsprobe gab es bereits bei einem Mittelball am 02.11.2019, doch dieser war noch eher eine Party als ein Ball. Spätestens als es dann darum ging, wer mit wem tanzen soll, wurde es ernst. Leider ging die paarweise Sortierung nicht ganz auf, weil es zu wenig Jungs im Tanzkurs gab. So durften denn manche Jungen mit einer zugeteilten „Zweitfrau“ ein zweites Mal aufs Parkett.

Diese Frage war kaum geklärt, kam gleich die nächste und für uns Mädchen zumindest eine der wichtigsten auf: „Was soll ich nur anziehen?“  Es wurden Kleider an- und ausprobiert; nicht zu kurz, nicht zu lang, nicht zu leger, auf jedem Fall festlich, aber auch zum Tanzen geeignet sollte es sein. Zum Glück findet sich da manchmal auch etwas Schönes in Mutters Schrank.

Im Vorfeld gab es zwei Unterrichtsstunden, in denen man dann schon ein Paar Schuhe ausprobieren konnte. Turnschuhe waren überhaupt nicht erlaubt, was sicher für die Jungs die Schuhwahl ebenso anstrengend gemacht hat wie für uns Mädchen. So hatten manche Mädchen und Jungen sich extra neue Schuhe gekauft, die wiederum noch eingelaufen werden mussten. Da waren bei manchen Blasen an den Füssen vorprogrammiert. In der letzten Tanzstunde wurden die Schüler dann in zwei Gruppen eingeteilt.

Endlich kam der Samstagabend des Abschlussballs. 19:30 begann der Einlass, alle waren sehr schick und hatten sich herausgeputzt. Die Mädchen bekamen von ihrem Tanzpartner noch einen Blumenstrauß, welcher auf die Farbe des Kleides abgestimmt war. Pünktlich um 20:00 Uhr ging es los. Jetzt zeigte sich, warum es eine Gruppeneinteilung gab. Gruppe eins stellte sich vor dem Raum auf, Gruppe zwei war später dran und durfte vorerst im Saal Platz nehmen. Es ertönte die Einmarschmusik und wir stellten uns in einem Kreis auf.

Unser Tanzlehrer Nico, welcher den Ball leitete, begrüßte alle und erzählte den Zuschauern den Ablauf. Dann wurde auch schon der erste Tanz angesagt und wir konnten in vier Standardtänzen, wie Discofox, Walzer, Tango u. a. unser erlerntes Können zeigen. Danach gab es ein Tanzspiel mit den Gästen und uns.

Anschließend wurde die erste sogenannte Freitanzstunde eingeleitet. Hier ist freie Partnerwahl und es wird kein direkter Tanzstil vorgegeben. Allerdings waren wir alle bemüht, ordentlich in erlernten Tanzschritten über das Parkett zu fliegen. Nun wurde die Gruppe Zwei nach draußen gebeten. Auch diese liefen ein, tanzten jedoch vier andere Versionen der Standardtänze. Danach gab es wieder eine Freitanzstunde. Anschließend war Gruppe Eins mit Auszügen lateinamerikanischer Tänze dran, wie Cha-Cha-Cha, Mambo u. a.

Auf diese folgte dann als Programmteil ein Showtanz durch ein Profi Tanzpaar. Die beiden jungen Leute waren sehr beeindruckend und haben in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen gezeigt, was man durch jahrelanges Training erreichen kann. Beide sind mehrfach ausgezeichnet und haben viele vordere Plätze in Turnieren belegt.

Eingestimmt durch die Profis durfte dann im direkten Vergleich die zweite Gruppe mit ihren Lateinamerikanische Tänzen punkten, auch ein Rock´n Roll war dabei. Dann folgte ein Gruppentanz, so eine Art Linedance aus dem Countrybereich, bei dem sich alle Schüler und mutige Gäste auf dem Parkett tummelten.

Zum Ausklang gab es wieder eine Freitanzzeit, die trotz vorgerückter Stunde rege genutzt wurde.

Nach gut vier Stunden war der Abschlussball, für einige sicher auch endlich, vorbei. Es zeigte sich: ja, auch Tanzen ist Sport und mit der nötigen Konzentration auch nicht wenig anstrengend. Fazit: es war durchweg eine gelungene und lohnenswerte Veranstaltung für uns Schüler und für die Eltern.

Viele nehmen an dem bereits seit dem 18.12.19 in der Aula des Robert-Schumann-Gymnasiums stattfindenden „Fortgeschrittenen-Tanzkurs“ teil.

Victoria Dittrich, Klasse 9b

PS: Derzeit sind in den jetzigen 7. Klassen die Listen für den neuen Grundkurs ab September 2020 im Umlauf. Kommen genügend junge "Neutänzer" aus diesen Klassen zusammen (ca. 40), wird dieser wieder am RSG stattfinden. Drücken wir die Daumen!

Robert-Schumann-Gymnasium
Demmeringstraße 84 
04177 Leipzig 
Telefon: (0341) 486450 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!